Mehr Erfolg durch innere Ausgeglichenheit

Der erfolgreiche Manager strahlt Ruhe und Souveränität aus, obwohl er viel zu koordinieren, zu planen, und zu überprüfen hat. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel die Tipps erfolgreicher Manager und wie sie es schaffen, in ihrem hektischen Alltag im Büro oder auf Geschäftsreise einen kühlen Kopf für optimale Entscheidungen zu treffen.

Stress ist kein Problem der Führungsebene

Unter Stress können auch Mitarbeiter leiden, die in keiner verantwortlichen Position des Unternehmens arbeiten. Es ist für Geschäftsführer von besonderem Interesse, Stress und Überforderung der Mitarbeiter zu vermeiden. Ein angenehmes Arbeitsklima trägt zu mehr Produktivität und somit direkt zu einem höheren Umsatz bei. Regelmäßige Zusammentreffen der Mitarbeiter stärken den Teamgeist, Führungspersonen treffen sich dafür meist zu Intensivkursen am Wochenende.

Neben Vertrauen und dem Gefühl, sich auf den anderen verlassen zu können, werden außerdem Strategien erlernt, wie man auch in herausfordernden Situationen den Überblick behält. Nichts ist schädigender für den Abschluss eines Geschäfts, als ein gestresster, hektisch wirkender Entscheider, der unsicher auftritt. Leicht entsteht durch Zeichen von Unsicherheit der Eindruck, nicht ausreichend informiert zu sein oder wesentliche Aspekte der zu treffenden Vereinbarungen verbergen zu wollen.

Agile Thinking im rechten Licht

In Manager-Kreisen sind alte Arbeitsmethoden mit neuem Namen im Moment wieder sehr im Trend. Agile Thinking, Design Sprint und Design Thinking, Lean Start-up und Scrum sind hippe Begriffe der Führungsebene, die ein möglichst effektives Arbeiten ermöglichen sollen. Bei voller Wertschöpfung werden Ergebnisse aus wiederkehrenden Brainstormings grafisch auf einer Schautafel dargestellt. Die vielfältige Farb- und Formgebung der Klebekärtchen, auf die die einzelnen Informationen stichpunktartig geschrieben werden, lassen sich leicht einprägen und bei Bedarf völlig neu anordnen. Ist eine Idee also bereits in Bearbeitung, wird das bunte Kärtchen an eine andere Position gepinnt. Gespickt mit lauter kleinen grafischen Motivatoren sorgen Elemente des Agile Thinking für mehr Spaß beim Planen und geben einen guten, einfachen Überblick über den derzeitigen Stand der Umsetzung.

 

Mit der richtigen Beleuchtung im Büro tragen Sie zu einer gesteigerten Produktivität bei. Vor allem Tageslichtlampen imitieren das natürliche Licht der Sonne sehr gut und regen den Kreislauf und das Denkvermögen an. Rotes Licht im Büro sollte nach Möglichkeit vermieden werden, Rot beruhigt und sorgt für Entspannung. Positive Gefühle, die aber einem effizienten Arbeiten nicht gerade dienen. Blaues Licht regt an und hält wach, belastet aber bei langem Betrachten die Augen. Die Folge kann ein rasches Ermüden sein, auch Kopfschmerzen durch zu lange Arbeit am PC sind möglich. Mit einem Gelb- oder Orange-Filter können Sie den Bildschirm augenfreundlicher einrichten. Nicht für jede Berufsgruppe ist ein Arbeiten bei verfälschter Farbdarstellung des PC Displays möglich.

Die Einrichtung der Büroräume

Unbewusst nehmen wir unsere Umgebung ständig wahr, auch während konzentrierter Arbeiten am Computer. Wenn Sie ein Büro mieten, Zürich, München oder Wien sind dafür besonders beliebt, planen Sie von vornherein Ihre Inneneinrichtung optisch ansprechend ein. Mit Grünpflanzen sorgen Sie für visuelle Abwechslung zwischen Schreibtischen, Aktenschränken und technischen Geräten, außerdem tragen Pflanzen im Büro zu einer Verbesserung der Luftqualität bei. Sie nehmen je nach Art sogar Smog auf, der von IT-Systemen in Großraumbüros produziert wird. Ein störendes Hintergrundsurren oder Druckergeräusche können durch eine gezielte Bepflanzung im Büro reduziert werden, Pflanzen schlucken den Schall.

Mit Raumtrennern sorgen Sie dafür, mehr Privatsphäre zu schaffen. Arbeiten lediglich zwei Mitarbeiter im selben Büro, kann der Arbeitsplatz auch mit individuellen Gegenständen gestaltet werden. Achten Sie aber von Zeit darauf, dass Ihre Mitarbeiter nicht zu viele persönliche Dinge auf dem Schreibtisch stapeln. Unordnung erschwert den Überblick und schafft einen inneren, meist unbewusst auftretenden, Stress. Die Motivation aller Mitarbeiter lässt sich leicht steigern, wenn Sie kostenlos Kaffee oder Tee zur Verfügung stellen. Es sollte aber allen Angestellten klar sein, dass ständige Gespräche vor dem Kaffeeautomaten unerwünscht sind und in die regulären Pausenzeiten verlegt werden sollten.

Firmenfeier und gemeinsames Brunch

Geschäftliche Belange lassen sich hervorragend bei einem gemeinsamen Frühstück besprechen. Brunchen oder lunchen können Sie aber nicht nur mit der gesamten Mannschaft, auch bei kleineren Teambesprechungen herrscht sofort eine lockere und entspannte Gesprächsatmosphäre, wenn einige Brötchen, etwas Butter, Orangensaft und frischer Kaffee bereitstehen. Nach dem Beenden wichtiger Projekte können sich alle Beteiligten zu einem leichten und gesunden Lunch zusammensetzen und die einzelnen Projektphasen noch einmal Revue passieren lassen: Was hat gut geklappt, was soll beim nächsten Mal anders gemacht werden? Auf Sekt oder andere alkoholische Getränke sollte aber bis nach Dienstschluss verzichtet werden.

Comments closed